Jahreshauptversammlung am 11. Januar 2020

 

Im Saal des Gasthauses Bären konnte die erste Vorsitzende Traute Theurer im 91. Vereinsjahr eine große Zahl von Mitgliedern begrüßen.

In ihrem Bericht ging die erste Vorsitzende zunächst auf die Wetterbedingungen des Jahres 2019 ein. Thematisiert wurde die Zunahme der Anzahl an Tagen über 40 Grad Celcius im vergangenen Sommer.  Wolken gab es auch, aber leider kam aus ihnen sehr wenig Regen bei uns an. Das Jahr war von großer Trockenheit geprägt, wobei Baden-Württemberg im Durchschnitt gesehen noch das regenreichste Bundesland war.

Durch die große Trockenheit über mehrere Jahre hinweg sind insbesondere alte Obstbäume auf der Streuobstwiese und im Hausgarten geschwächt und abgängig. Die Obsternte war denzufolge sehr mäßig bis hin zum Totalausfall.  

Wer reichlich gießen konnte, bekam eine gute bis üppige Gemüseernte. Wer auf Regentonnenwasser angewiesen war,

hoffte immer wieder auf ein paar gut gefüllte Regenwolken.

Ein umfangreicher  Rückblick auf die vielfältigen Vereinsaktivitäten des Jahres 2019, die hauptsächlich von den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 90ig jährigen Jubiläum des Vereins geprägt waren, rundete die Ausführungen ab. Neben der Information und Schnittunterweisungen bietet der Verein auch die Möglichkeit zur Kommunikation und pflegt das gesellige Miteinander.

Der  Kassenbericht von Kassier Klaus Freyburger fand ebenfalls die Zustimmung der Mitglieder.
Eine große Zahl von Vereinsmitgliedern konnte für 10 Jahre, 25 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre und 60 Jahre Vereinszugehörigkeit geeehrt werden. Die 1. Vorsitzende Traute Theurer übergab zusammen mit dem Stellvertreter Martin Braun und dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden des KOGL Albert Scholpp  die Urkunden und die Ehrungsnadeln an die anwesenden Vereinsmitglieder, sowie jeweils Präsente an die Geehrten mit dem großen Wunsch, dem Verein auch in Zukunft die Treue zu halten.
Unter Verschiedenes erfolgte die Bekanntgabe des Jahresprogramms 2020, das Jahresprogramm der Kindergruppe 2020 sowie die Informationen zur dreitägigen Lehrfahrt nach Luxemburg an.
Den Abschluss bildete ein umfangreicher Fotorückblick auf die vielen Programmhöhepunkte des Vereinsjahres 2019.

Gemeinsame Gespräche ließen den harmonisch verlaufenen Abend ausklingen.